Weihnachtsfeier bei der LOPODUNIA

 

 

Einer alten Tradition folgend trafen sich Freunde und Mitglieder der Vereinigung ehemaliger Schüler des Carl-Benz-Gymnasiums zum besinnlichen Beisammensein im „Würzburger Hof“. Leider konnten der Nikolaus und einige andere Lopodunen aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen. Umso mehr freuten sich alle Anwesenden, die früheren Schulleiter Heinz Gindner und Dr. Werner Klages begrüßen zu dürfen. Zu den Klängen der Goll-Orgel aus bekannter Luzerner Werkstatt bzw. dem Geläut der Glocken der Neustädter-(Universitäts-) Kirche zu Erlangen bestand die Möglichkeit, sich mit Köstlichkeiten aus der Küche verwöhnen zu lassen. Bei den vier Glocken handelt es sich um die Gerberglocke (c’+-0), die Lob- und- Dank-Glocke (g’+3), die Friedensglocke (a’+2) und die Totenglocke (c’’+3). Danach wurde es mucksmäuschenstill, weil eine Geschichte über ehemalige Festtagsbräuche im whiskeyfreundlichen  Irland zum Besten gegeben wurde. Zum Abschluss des Abends tönten Glocken berühmter deutscher Kirchen, und der Sangesmeister der LOPODUNIA konnte viele altbekannte Weihnachtslieder anstimmen.

gw

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 

Unser Nikolaushund